Grafikkarten News

Vor dem Marktstart: Übersicht aktueller Informationen rund um RTX Super und die AMD Radeon RX 5900

Igor hat ja im neuen Pott-Cast ja bereits die Situation zu den kommenden Grafikkarten geschildert. Vorbereitend zum baldigen Marktstart fangen erste (Online-)Händler an die entsprechenden Produkte in ihre Systeme aufzunehmen. Dank menschlichem Versagen gelangten einige Informationen nun an die Öffentlichkeit. Hier eine kurze Übersicht zu Preisen und Modellen.

Die Kollegen von VideoCardz haben Informationen erhalten, laut denen der Start der GeForce RTX Super Serie am Dienstag, den 2. Juli stattfinden wird. Ab dann sind die Nvidia den RTX 2080 Super, RTX 2070 Super und RTX 2060 Super offiziell angekündigt. Die Verfügbarkeit datiert sich allerdings auf die nachfolgende Woche – also 9.7 – behauptete VideoCardz.

Die Angaben werden durch einen Eintrag bei EEC „bestätigt“. ASUS, Gigabyte und Palit sollen in besagtem Zeitraum eine große Anzahl an Karten für den Abverkauf vorbereiten. Die Liste der Modelle findet ihr weiter unten sowie hinter diesem Link.

Doch auf welche Super Modelle darf man sich nun freuen? Und was werden diese kosten? Durch Händlereinträge und sogar erste Platzhalter auf Amazon wissen wir von der:

  • EVGA GeForce RTX 2060 Super XC Ultra Gaming (8 GB) für 499 USD
  • EVGA GeForce RTX 2070 Super XC Gaming (8 GB) für 599 USD
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 SUPER (8 GB) für 399 USD
  • NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER (8 GB) für 499 USD
  • NVIDIA GeForce RTX 2080 SUPER (8 GB) für 699 USD
(C) videocardz

Während die RTX 2060 Super und 2070 Super ab dem besagten 9.7 erhältlich sein werden, kommt die GeForce RTX 2080 Super erst am 23.7.

 

 

NVIDIA GeForce RTX SUPER Spezifikationen
laut VideoCardz GPU CUDA Cores Memory Memory Speed
TITAN RTX TU102-400
4608
24GB G6 384b
14.0 Gbps
RTX 2080 Ti TU102-300
4352
11GB G6 352b
14.0 Gbps
RTX 2080 SUPER (TBC) TU104-450
3072
8GB G6 256b
15.5 Gbps
RTX 2080 TU104-400
2944
8GB G6 256b
14.0 Gbps
RTX 2070 SUPER TU104-410
2560
8GB G6 256b
14.0 Gbps
RTX 2070 TU106-400
2304
8GB G6 256b
14.0 Gbps
RTX 2060 SUPER TU106-410
2176
8GB G6 256b
14.0 Gbps
RTX 2060 TU106-300
1920
6GB G6 192b
14.0 Gbps

 

Und auch ein erstes Bild der GeForce RTX 2070 SUPER gibt es mittlerweile. Eine spiegelnde Angelegenheit. Damit dürfte der nächste Trend nach RGB gesetzt sein: Chrome.

Keine Geheimniskrämerei um den Starttermin für die kommende Grafikkarten-Generation macht hingegen AMD und haben schon auf der Computex verlauten lassen, dass der 7.7.2019 ein schönes Datum für die Verfügbarkeit der neuen 7-nm-Endverbraucher-GPU ist. Erneut liefert EEC interessante Daten zu den einzelnen Modellen. Sapphire Technology wird 21 Grafikkarten auf den Markt bringen:

  1. RX 5950XT
  2. RX 5950
  3. RX 5900XT
  4. RX 5900
  5. RX 5850XT
  6. RX 5850
  7. RX 5800XT
  8. RX 5800
  9. RX 5750XT
  10. RX 5750
  11. RX 5700XT
  12. RX 5700
  13. RX 5650XT
  14. RX 5650
  15. RX 5600XT
  16. RX 5600
  17. RX 5550XT
  18. RX 5550
  19. RX 5500XT
  20. RX 5500
  21. RX590XT
(C)hothardware

Bisher tauchten nur einige Karten andrer Hersteller wie Asus und Gigabyte auf, die wiederum ausschließlich die Modelle RX 5700 und RX 5700 XT führten. Im Falle von Asus zum Beispiel waren es die ROG Strix OC- und Advanced-Versionen, TUF- und Dual-Lüfter-Karten sowie Referenzmodelle.

ASUS ROG Strix Radeon RX 590, ROG-STRIX-RX590-8G-GAMING, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP (90YV0CF0-M0NA00)

digitalo.deAuf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage288,99 €*Stand: 23.08.19 02:06
Schwanthaler Computerkein Liefertermin289,00 €*Stand: 23.08.19 04:53
Cyberport Stores DeutschlandMünchen Stachus, Nürnberg: Noch nicht verfügbar, Nicht vorrätig Berlin-Charlottenburg, Berlin-Mitte, Berlin-Steglitz, Bochum, Dortmund, Dresden-Elbepark, Dresden-Waldschlösschen, Essen, Köln, Leipzig, Stuttgart, Hamburg: lagerndStand: 23.08.19 04:41289,00 €*Stand: 23.08.19 04:39
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Wer sich nun die Frage stellt, wo die neuen Karten denn einzuordnen sind: WCCFTech hat einige Time Spy Benchmark-Ergebnisse gefunden. Die Karte, die als „Generic VGA“ bezeichnet wird, erreichte einen Endwert von 8575 Punkten, einen GPU-Score von 8719 und 7843 CPU-Punkten. WCCFTech hat die Werte mit einer GeForce RTX 2070 Founders Edition verglichen und kamen bei der Nvidia Karte auf 8901 Punkte. Die Vega 64 lag bei 7427 Punkten. Das Ergebnis wurde inzwischen aus der 3DMark-Datenbank entfernt, was ebenfalls für das noch unveröffentlichte AMD Produkt spricht.

via videocardz, techpowerup, hexus und hothardware

 

View this post on Instagram

 

S?U?P?E?R !! ? ?⠀ ⠀ Let’s SUPER together!⠀ ⠀ #aorus #aorussuper #aorusgaming #pcgaming #gamingpc #gaming

A post shared by AORUS (@aorus_official) on

 

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.