Notebooks Tech Testberichte

Schenker SLIM 14 im Test: Viel Leistung bei kompakten 14 Zoll

Trotz einer breiten Modell-Auswahl an Notebooks auf dem Markt, muss man sich dennoch meistens zwischen leistungsfähigen Komponenten oder einem kompakten Design des Gerätes entscheiden. Mit dem SLIM 14 verspricht Schenker diesen Kompromiss so minimal wie nur möglich zu gestalten. Ich habe mir mal angeschaut, wie gut das gelungen ist.

Anmerkung: Mein Testlauf hat sich mit der Veröffentlichung neuer Intel-Mobile-CPUs überschnitten. Schenker bietet das SLIM 14 mittlerweile mit dem neuen i7-10510U an. Dieser ist druchschnittlich 15% schneller, als der von mir getestete Prozessor. Grundlegend bleibt das Notebook in seiner Ausstattung jedoch unverändert, weswegen ich trotz Generations-Update dennoch meine Einrücke zum Gerät teilen möchte.

Mattes, silberfarbiges Aluminium prägt das Gesamtbild des SLIM 14 von Schenker. Minimalistisch, per Laser graviert ist im Deckel das Schenker-Logo eingelassen. Oberhalb befindet sich eine Kunststoffleiste, hinter der sich die Antennen befinden. Beide Materialien sind zum Rand abfallend, wodurch das gesamte Notebook angenehm weich im Design wirkt.

Die keilförmige Kunststoff-Kannte hingegen kann durchaus als scharf bezeichnet werden. Man schneidet sich zwar nicht, die Zuläufe hätten aber wie schon an den Seiten runder sein können.

Bei den Maßen hält sich Schenker an Intels Ultrabook-Vorbild und bringt in ein 13-Zoll Gehäuse ein 14-Zoll Notebook unter. Entsprechend gering fällt der Rand um den Bildschirm bei diesem elegant anmutenden Arbeitsgerät aus. An der linken Front sind vier Indikationslämpchen untergebracht.

Zur linken Hand steht ein USB-3.1-Anschluss zur Verfügung sowie die Klinkenbuchsen für Kopfhörer und Mikrofon. Ebenso kann auf der linken Seite eine SIM-Karte eingefügt werden, wenn denn ein entsprechendes Modul im SLIM 14 verbaut ist. Dazu gleich mehr. Neben der Ein-/Aus-Taste finde ich den Stromanschluss vor.

Wesentlich mehr Anschlüsse gibt es rechts. Den Kensington Lock verbauen die Hersteller in erster Linie vermutlich nur, damit die Notebooks auf Messen ausgestellt und dort nicht geklaut werden können. Ich habe seit Ewigkeiten niemanden mehr diesen Schutzmechanismus nutzen sehen. Gleich daneben verbaut Schenker den RJ45-Port, dessen Öffnung durch eine kleine Klappe geschützt ist und die nach unten geklappt wird, um das Ethernet-Kabel einzuführen. Fotografen werden sich über den SD-Karten-Slot freuen, der natürlich auch über einen Adapter für Datenübertragungen von der microSD-Karte genutzt werden kann – außer man hat ein iPhone oder Android-Smartphone ohne Mögichkeit der Speichererweiterung.

Eine Verbindung zum externen Monitor stellt das SLIM 14 über einen HDMI-Anschluss (v1.4b) her. Alternativ oder auch ergänzend steht ein miniDP bereit, falls beispielsweise mehrere Monitore betrieben werden wollen. Außerdem steht mir ein weiterer USB-3.1-Port sowie ein USB-Type-C Port zur Verfügung. Und das ist nicht nur irgendein USB-Type-C Port, sondern mit voller Thunderbolt 3 Funktionalität. Was das bedeutet, erkläre ich gleich.

Innenleben

Mein Testmuster verfügt über einen Intel Core i7-8565U, der 1.8 GHz im Standard- und 2GHz im Boost-Takt aufweist, und kann Prozessdateien auf 32GB Arbeitsspeicher auslagern. Als Datenspeicher fungiert die Samsung 970 PRO SSD mit einer Kapazität von 1TB. Sie ist per NVMe an das Motherboard angebunden, nutzt jedoch nicht den Samsung-Treiber, sondern nur den generischen Treiber von Microsoft. Hier muss also noch selbst Hand angelegt und ein Treiberwechsel durchgeführt werden, um die volle Übertragungsgeschwindigkeit nutzen zu können.

Samsung SSD 970 PRO 1TB, M.2 (MZ-V7P1T0BW)

edigital.deAuf Lager285,10 €*Stand: 13.11.19 05:25
MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 Werktage Filiale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 13.11.19 05:09288,81 €*Stand: 13.11.19 05:10
Compulandlagernd, Lieferung 1-3 WerktageStand: 13.11.19 05:23288,96 €*Stand: 13.11.19 05:11
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

In meinem SLIM 14 ist zusätzlich ein Mobilfunk-Modul, das Huawei ME906 verbaut, mit dem dank LTE (B1/B2/B3/B5/B7/B8/B20) auch unterwegs schnell im Netz gesurft werden kann. Das Modul kann individuell bei der Konfiguration des Schenker Notebooks hinzugewählt werden. Und genau hier zeigt sich der große Vorteil der Individual-Anfertigung im Vergleich zu fest definierten Modellen, wie viele Hersteller sie anbieten. Schenker setzt auf ein Baukasten-System, bei dem die Basis bereits vorgegeben ist, aber den eigenen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden kann. Die Auswahl hält sich natürlich Modell-bedingt in Grenzen und wurde auf das jeweilige Bildschirmformat eingegrenzt.

Mindestens 8 GB Arbeitsspeicher werden standardgemäß verbaut, bis zu 32GB sind möglich und man kann sich für Samsung, Corsair- oder Kingston-RAM entscheiden. Die SSD-Sektion listet Produkte von Samsung, Crucial, Seagate und Western Digital auf. Optional findet eine weitere SSD im Notebook-Inneren Platz.

Neben einem externen Laufwerk – ein internes Laufwerk fehlt verständlicherweise wegen der kompakten Bauform – kann man sich auch für eine Schenker Thunderbolt 3 Docking Station entscheiden. Ebenso lassen sich das Betriebssystem, das Tastaturlayout, das W-Lan-Modul und vieles mehr frei konfigurieren. Die Auswahl ist wirklich umfangreich und dürfte so ziemlich alle Wünsche an die Personalisierung bedienen.

Wer nach dem Erwerb des SLIM 14 selbstständig Komponenten nachrüsten möchte, braucht nur zwölf Phillips-Schraufen (zwei halten die Tastatur) auf der Unterseite zu lösen und enthält freien Zugang zu den wichtigsten Steckplätzen.

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.