Consumer Electronics News Speichermedien Video

Samsung wird künftig keine Blu-Ray-Player mehr herstellen

Der letzte wirkliche Kampf um die Durchsetzung eines Videoformats liegt schon fast 10 Jahre zurück und konnte letztlich von Sony durch die Blu-Ray entschieden werden, die die HD-DVD vom Markt verdrängte. Einen Nachfolger gab es nicht mehr. Die Blu-Ray brachte Full-HD ins Wohnzimmer und hatte darüber hinaus genug Kapazität für 4K-Filmmaterial. Doch die Zeit der physikalischen Disks scheint sich mit der Abkehr von Samsung jetzt zu beschleunigen. Samsung hat angekündigt, keine weiteren Blu-Ray-Player mehr zu produzieren.

Keine neuen Blu-Ray-Player von Samsung auf der CES

Für gewöhnlich stellte Samsung auf der CES ein paar neue überarbeitete Blu-Ray-Player vor, jedoch gab es dieses Jahr nicht einen einzigen zu bewundern. Einzelhändler meldeten ebenfalls die Einstellung von Lieferungen von existierenden Playern. Genannt wurden vorerst nur 4k-Blu-Ray-Player, aber dies betrifft ebenso 1080p-Geräte. Samsungs letztes High-End-Modell aus dem Jahr 2017, der M9500 sollte zunächst noch einen Nachfolger erhalten, doch die Entwicklung wurde eingestellt.

Die Zukunft von 4K-Filmmaterial besteht im Streaming

Mit der Abkehr von Samsung zur Entwicklung von neuen Geräten wird die Trendwende zu alternativen Streaming-Angeboten beschleunigt. Die Verkaufszahlen von physikalischen Datenträgern nehmen stetig ab. Dies ist auf das Angebot von Amazon und Netflix zurückzuführen, die 4K-Streaming für bestimme Filme und Serien anbieten, aber auch iTunes und Google bieten 4K-Inhalte an. Die angebotene Qualität unterscheidet sich noch deutlich von 4K-Blu-Ray-Disks. Für die Mehrzahl der Kunden sind die Vorteile des Streaming doch wichtiger als die reine Bildqualität oder der Besitz eines physikalischen Datenträgers. Moderne TV-Geräte beherrschen zudem direkt 4K-Streaming, was eine entsprechende Anschaffung eines Blu-Ray-Gerätes deutlich unterdrückt. D.h. langfristig werden noch existierende Blu-Ray-Player für Enthusiasten eher im Preis steigen und die günstigen Modelle vom Markt verschwinden, bis sich das Geschäft völlig aufgelöst hat. Zu hoffen bleibt, dass die Bildqualität entsprechender Streamingdienste zunimmt.

Samsung UBD-M9500 schwarz

Quelle: The Verge