Gaming Hardware News Prozessor

Ryzen 7 und Ryzen 9 stehen als preisgünstige Sargnägel für Intels aktuelle Core-Prozessoren ab dem 07.07.2019 zur Verfügung

Sollten sich die aktuellen, von AMD gezeigten Benchmarks bewahrheiten, dann hat AMD Intel auch bei der IPC und somit letztendlich auch der Gaming-Performance eingeholt bzw. sogar leicht überholt und bietet zudem noch mehr Rechenkerne und die neue PCIe Gen4 Infrastruktur an, die es so noch nicht bei Intel Einzug gehalten hat.

AMD stellte drei CPUs vor und testete sie gegen das jeweilige Intel-Pendant. So positioniert AMD den Ryzen 7 3700X, der mit 8 Kernen / 16 Threads für 329 US-Dollar angeboten wird, gegen den Intel Core i7-9700K, der ebenfalls acht Kerne, aber nur acht Threads bietet. AMD wird den “kleinen” 8-Kerner mit 3,6 GHz Basistakt ins Rennen schicken und der Turbo wird bis zu 4,4 GHz liefern. Die TDP liegt bei 65 Watt. Und was die Demo bereits zeigte: Intels CPU wird nicht nur geschlagen, sondern der Verbrauch ist auch deutlich geringer. Dazu kommt eine UVP von 329 USD. Der etwas schnellere Ryzen 7 3800X wird mit 3,9 GHz Basistakt und bis 4,5 GHz arbeiten und eine TDP von 105 Watt besitzen. Vor allem der hohe Takt beschleunigt das Gaming, da die IPC ebenfalls ansteigt. Der Vorgänger wird damit klar abgehängt und vor allem auch der Core i9-9900K knapp geschlagen – bzw. ein Gleichstand erreicht. Ein Argument weniger für Intel. Die 399 USD sind zudem ein weiteres Argument mehr für AMD und eine Kampfansage.

Im Mainstream vorerst nur 12-Kerner 

Der erwartete 16-Kerner blieb jedoch (vorerst) aus, denn AMD reichen auch acht Kerne für ganze 399 USD, um Intels Consumer-Flaggschiff für den Sockel 1151 zu schlagen. Leistungsmäßig und vor allem auch preislich. Der neue Ryzen 9 3900X ist mit seinen 12 Kernen und 24 Threads bei einem Takt von 3,8 GHz und bis zu 4,6 GHz Boost ein genügsamer Dampfhammer, denn auch hier gibt AMD eine TDP von nur 105 Watt an. In Blender wird ein Intel Core i9-9920X für über 1.100 US-Dollar um erstaunliche 18 Prozent geschlagen. Die gleiche Anzahl an Kernen und Threads gibt es bei AMD allerdings bereits ab 499 USD.

[Update] Auf AMDs Webseite sind weitere Informationen zu den kommenden Ryzen-5-Prozessoren aufgetaucht und wurden entsprechend der untenstehenden Tabelle hinzugefügt.

Modelle Ryzen 5 3600 Ryzen 5 3600X Ryzen 7 3700X Ryzen 7 3800X  Ryzen 9 3900X
Kerne & Threads 6 / 12 6 / 12 8 / 16 8 / 16 12 / 24
Basis- & Turbo-Frequenzen  3,6 / 4,2 GHz 3,8 / 4,4 GHz 3,6 / 4,4 GHz 3,9 / 4,5 GHz 3,8 / 4,6 GHz
L2- & L3-Cache 3 / 32 MB 3 / 32 MB 4 / 32 MB 4 / 32 MB 6 / 64 MB
TDP 65 W 95 W 65 W 105 W 105 W
DDR4-Frequenzen & Kanäle 3200 MHz / Dual 3200 MHz / Dual 3200 MHz / Dual 3200 MHz  / Dual 3200 MHz / Dual
Fertigung (CMOS) TSMC 7nm FinFET TSMC 7nm FinFET TSMC 7nm FinFET TSMC 7nm FinFET TSMC 7nm FinFET
PCIe 4.0 4.0 4.0 4.0 4.0
iGPU   N/A (nicht verfügbar) N/A N/A N/A N/A
Preise  329 USD 399 USD 499 USD

Auch hier nochmal die wichtigsten Szenen als Bilder in der Galerie:


Quelle: AMD | Computex

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.