Gehäuse News System

NZXT trifft ASRock: Hier ist das H510i in der Phantom Gaming Edition

NZXT hat heute die Kooperation mit ASRock bekannt gegeben aus der eine Sonderedition des NZXT H510i in der Phantom Gaming Edition resultiert. Erfreulich und überraschend ist der fehlende Preisaufschlag!

Das H510i in der Phantom Gaming Edition verfügt über alle Eigenschaften der kürzlich aktualisierten NZXT H-Serie, zu denen neben USB 3.1 Gen 2 USB-C auch ein aktualisiertes Smart Device v2 zählt, dass das HUE 2 Ökosystem der RGB-Produkte von NZXT vollständig unterstützt. Die vorinstallierte RGB-Beleuchtung rundet zusammen mit dem Kabelmanagementsystem von NZXT die Eigenschaften des Phantom Gaming Gehäuses insbesondere visuell ab.

Das Gehäuse kommt in den charakteristischen Farben Rot, Grau und Schwarz, die der Ästhetik der ASRock Phantom Gaming Alliance angelehnt sind. Das Logo findet auf der Frontseite Platz. Das schlichte und moderne Design, die von NZXT gewohnte Kabelführungsleiste sowie das durchgängige Seitenpanel aus gehärtetem Glas sollen die verbaute Hardware im besonders guten Licht präsentieren.

Natürlich setzt NZXT weiterhin auf die CAM-Software (Igor hatte sich ja schon einige Male zu der Software geäußert, erlaubt die fortlaufende Überwachung sowie Steuerung des Systems. Dafür gibt es sowohl einige Voreinstellungen, aber auch benutzerdefinierte Settings, beispielsweise um die RGB-Beleuchtung und Lüfter gezielt anzusteuern.

Und wenn ich schon bei den Lüftern bin: Die AER F120-Millimeter-Lüfter liegen dem Lieferumfang bei. Die Front sowie die Netzteilkammer beinhalten abnehmbare Staubfilter. Eine reversible, abnehmbare, im Deckel montierte Halterung für Radiatoren fasst Größen bis zu 240 Millimeter – ja, das ist nicht sehr viel. Für die CPU sollte es aber reichen.

NZXT integriert das kürzlich vorgestellte Smart Device v2, das über einen eigenen Mikroprozessor verfügt und zwei HUE 2 RGB-Beleuchtungskanäle sowie drei Lüfterkanäle versorgt. Letztere unterstützen sowohl spannungsgeregelte als auch PWM-Lüfter.

Und zum Schluss gibt es noch einen kleinen Negativpunkt: Das NZXT H510i in der Phantom Gaming Edition bietet eine integrierte Montagehalterung für eine vertikale Installation der Grafikkarte. Liegt dann aber dem Lieferumfang kein Riser-Verlängerungskabel bei. Die Kosteneinsparungen gibt NZXT aber an den Kunden weiter – das Gehäuse ist ab November für 109 USD zu haben, deutsche Shops dürften USD zu Euro 1:1 umrechnen.