Grafikkarten Testberichte VGA

MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio im Test – Schwerer Brocken auf leisen Sohlen

Zusammenfassung

Die neue, aufgesuperte RTX 2080 Super macht auch im MSI-Gaming-X-Trio-Hosenanzug eine souverän staatstragende Figur. Ausgezeichnet durch eine Politik der leisen Töne schafft es diese Karte, trotz der Abwärme von satten 270 Watt, einen wirklich kühlen Kopf zu bewahren. Womit wir aber auch schon am Ende der politischen Wortspielereien angekommen wären, denn die Trinkgewohnheiten der Super-2080 sind im Vergleich zu deutlich effizienteren RTX 2080 Ti dann schon etwas arg an der Grenze zum ländlichen Raum. Eine Einweisung ins Trinkerheim muss man natürlich nicht erteilen, aber es zeigt einmal mehr die Grenzen des TU104, die auch MSI nicht überspringen kann.

Der Chip wird ausgequetscht bis zur Zielgeraden und man kann nur froh sein, dass MSI hier galant den fetten Trio-Kühler der MSI RTX 2080 Ti Gaming X Trio verwendet, um auch ja kein thermisches Risiko einzugehen. In der Summe passt die technische Umsetzung also wirklich gut, bis hin zur Platine mit den 10 echten Phasen. Dass bei der Leistungsaufnahme ca. 16 Watt „irgendwie“ obenauf „gemogelt“ werden, ist mir bei MSI-Karten schon öfters aufgefallen, aber es bringt zumindest den stabileren Boost-Takt mit sich. Dass MSI zudem einen Weg gefunden hat, trotz Boost- und BIOS-Limits sowie dem restriktiven Rail-Monitoring noch ein paar kleine Zusatz-Watt draufzupacken – nennen wir es einfach einmal Sportsgeist und kostenlose Dreingabe.

Das Gewicht ist mit etwas mehr als 1,5 Kilo wieder einmal brachial und man sollte überlegen, wie man das arme Mainboard etwas entlasten kann. Der Zubehörhandel darf schon einmal jubilieren. Die enorme Höhe sorgt zudem für Abwärmestaus, wenn die Seitenwand zu nah, also das Gehäuse insgesamt zu schmal ist. Aber all dies ist Jammern auf allerhöchstem Niveau und so steht am Ende auch einem Kauftipp nichts im Wege, wenn es denn unbedingt eine 2080 Super sein muss und es vielleicht auch wär die Ti-Schwester nicht reicht.

 

Fazit

Tja, jetzt kommt sie, die gute alte Preisfrage. Und genau da müssen alle ganz tapfer sein, denn es ist quasi das Edelschnittchen bei MSI mit dem 810-Euro-Sahnehäubchen. Man bekommt eine RTX 2080 Super bei KFA2 derzeit nämlich auch schon fast 100 Euro billiger, was dann sogar den Preis eines Wasserblocks schon wieder fast kompensiert. Genau deshalb muss man sich wirklich genau überlegen, wo man die Prämissen setzt und wo das Verständnis dann doch aufhört. Ohr vs. Vernunft?

Weshalb ich dann den Kauftipp trotzdem gezückt habe? Diese Karte ist fast schon beängstigend leise und sie zeigt auch, dass man mit etwas (mehr) Aufwand auch mit Wasserkühlungen noch annähernd mithalten kann. Der Boost macht seinem Namen nämlich alle Ehre und die Karte ist auch unter Volllast nahezu unhörbar, wenn der Deckel zu ist. Genau deshalb und weil sie sich damit an alle richtet, die eben keine Wasserkühlung bauen möchten, ist sie plötzlich wieder ein interessantes Teil. Auch trotz des etwas hohen Preises, weil man sich dann den Wsasserblock sparen kann.

MSI GeForce RTX 2080 SUPER Gaming X Trio, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (V372-248R)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 Werktage Filiale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 22.08.19 22:11797,70 €*Stand: 22.08.19 22:16
Compulandlagernd, Lieferung 1-3 WerktageStand: 22.08.19 22:11797,71 €*Stand: 22.08.19 22:16
VibuOnlinelagernd, Lieferung 1-3 WerktageStand: 22.08.19 22:11797,72 €*Stand: 22.08.19 22:10
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de