Gehäuse Redaktion Testberichte Verlosung

Lesertest: Fractal Design Meshify S2 | igor´sLAB Review

Das fertigte Build und die verwendete Hardware

Für das Build habe ich meine vorhandene Hardware genutzt, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • Intel Core i7 8700k@5GHz (auf allen Kernen und mit AVX, geköpft)
  • Asrock Z370 Gaming K6
  • 4x4GB Corsair Dominator Platinum 16GB DDR4-3300
  • Corsair RM850x Netzteil mit einen Kabelset von CableMod
  • RTX 2080Ti im Referenzdesign mit einem Watercool Heatkiller
  • verschiedene M.2 und SATA SSDs
  • Aquacomputer Aquaero 6 Lt. mit einem Luft- und einem Wassertemperatursensor

Ich habe mich dazu entschlossen den Radiator in die Front zu setzen, da meiner Meinung nach der Deckel nur als sekundärer Ort geeignet ist und die Front sonst extrem leer wäre. Zwei der drei GP-14 Lüfter habe ich hinten und oben im Deckel verbaut. Der Luftstrom geht klassisch von vorne nach hinten/oben. Den Luftsensor habe ich hinter der Front, aber vor den Lüftern positioniert, um so die angesaugte Frischluft zu messen. Das Wasser, das vorher durch den Radiator geströmt ist, wird wiederum nach dem AGB gemessen. Somit wird das Kaltwasser protokoliert. Dank des großzügig gefüllten AGBs ist ein überaus genauer Temperaturverlauf des Wassers möglich. Ich habe bewusst hier gemessen, da dies das Wasser ist, welches die Komponenten erreicht.

 

Eindruck zur Lautstärke und die erzielten Temperaturen der Hardware

Das komplette Setup ist im Leerlauf als unhörbar zu bezeichnen. Besonders die Pumpe ist extrem unauffällig und laufruhig. Bei keinem der Lüfter von Alphacool sind Nebengeräusche festzustellen. Nur das säuseln der Luft ist wahrzunehmen.

Für meinen Test habe ich Pumpe und Fractal-Lüfter auf feste 75% eingestellt. Für die Last-Tests habe ich bei der CPU die Software Intel XTU im Stresstest benutzt. Dafür habe ich die Alphacool Lüfter bei 35% Lüfterdrehzahl gestartet, den Kreislauf aufheizen lassen und erst nach dem diesem Vorgang die ersten Messwerte aufgezeichnet. Anschließend habe ich die Drehzahl erhöht und die Werte miteinander verglichen. Während ich für die CPU-Last Intel XTU bemühte, griff ich bei der GPU auf Furmark zurück.

Wie zu erwarten war, ist die reine CPU-Last keine Herausforderung für die Wasserkühlung, wodurch es möglich ist diese besonders leise laufen zu lassen. Zu keinem Zeitpunkt wurde das Wasser besonders warm oder wurde durch die CPU aufgeheizt. Das ist nicht zuletzt dem durchdachten Luftstromverlauf im Gehäuse zu verdanken, bei dem genügend Frischluft angesagt und die warme Luft schnell aus dem Gehäuseinneren an die Umgebung abgeführt wird. Zu beachten ist jedoch, dass der Frontfilter den Luftzug schon in gewissem Maße behindert, wodurch ohne Filter bessere Temperaturen zu erzielt werden können – aber auch die Hardware dann mach einer Weile verstaubt.

Mit zusätzlicher GPU Last sieht die Sache schon anders aus. Erst ab ca. 800rpm schaffen die Eiswind Lüfter das Wasser unter 25 Kelvin zu halten, was bei 25°C Zimmertemperatur in 50°C Wassertemperatur resultieren würde. Eventuell wäre ein weiterer Radiator zu Empfehlen – Platz für einen solchen bietet das Meshify S2.

 

Fazit und Zusammenfassung

Mit dem Meshify S2 hat Fractal ein äußerst kompaktes Produkt auf den Markt gebracht, das das Segment der High-Airflow-Gehäusen aufmischt. Auch die Möglichkeit einer Custom Wasserkühlung, durch das Anbringen der Laufwerksschächte auf der nichtsichtbaren Motherboard-Tray-Rückseite fördert das Unterfangen. Viele kleine Details erlauben ein sauberes Build und erleichtern den Zusammenbau enorm. Besonders Einsteiger haben hier viel Spielraum, um sich bei ihrer ersten WaKü auszuprobieren und auch den einen oder anderen Fehler zu machen.

Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster (FD-CA-MESH-C-BKO-TG)

equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage92,40 €*Stand: 21.11.19 11:13
MindfactoryZentrallager: >5 Stück bestellt, wird in 7 Werktagen erwartet Filiale Wilhelmshaven: >5 Stück bestellt, wird in 7 Werktagen erwartetStand: 21.11.19 11:2092,40 €*Stand: 21.11.19 11:09
baraxAb Lager lieferbar - Lieferzeit 1-3 Werktage92,45 €*Stand: 21.11.19 11:07
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Das Hurricane Set von Alphacool besteht aus vielen hochwertigen Komponenten des Alphacool Produktportfolios und bietet ein rundes Paket mit vielen Leistungsreserven. Die durchdachte Auswahl der Bauteile berücksichtigt alle grundlegenden Einsatzmöglichkeiten und lässt nur Kritik im Details zu.

Der Lesertest hat viel Zeit in Anspruch genommen, aber gleichzeitig auch viel Spaß gemacht. Ich hoffe ich konnte einen guten Eindruck der Testhardware an die Leser des igor´sLAB Forums übermitteln.

 

Vielen Dank an v3nom für den ausführlichen Lesertest!

Zur Webseite von Fractal Design geht es hier entlang.

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.