Gehäuse Redaktion Testberichte Verlosung

Lesertest: Fractal Design Meshify S2 | igor´sLAB Review

Luft- und Wasserkühlung

In dem Meshify S2 können bis zu neun Lüfter verbaut werden. 3x vorne, 3x oben, 1x hinten und 2x unten. Jeweils in 120mm oder 140mm Ausführungen. Leider passt nicht die gleiche Anzahl an Lüftern für die maximale Radiator-Kombination, dies werde ich gleich im nachfolgenden Abschnitt ausführen. Grundsätzlich sind folgende Radiatoren allein möglich:

Bei mehreren Radiatoren besteht die Gefahr, dass diese sich in die Quere kommen, weswegen deren Anzahl und Größe im Vorfeld gut geplant sein muss. Vorne und oben finden die größten Wärmetauscher Platz, wobei hier von 30-45mm dicken Radiatoren ausgegangen wird. Bei extrem großen Radiatoren und einem Push/Pull Betrieb könnte der Platz allerdings knapp werden. Möchte man noch einen Röhrenausgleichsbehälter anbringen sollte das Paket an Radiator und Lüftern vorne nicht eine Dicke von 100mm überschreiten.

CPU Luftkühler können mit einer maximalen Höhe von 185mm verbaut werden. Damit passen selbst Monsterkühler wie der NH-D15 von Noctua!

 

Unboxing und der erste Eindruck vom Alphacool Eissturm Hurricane Copper 45 3x120mm – Komplettset

Mit dem Hurricane Set bietet Alphacool, einer der größten Anbieter von Kühlkomponenten, eine Komplettlösung für eine Eigenbau-Wasserkühlung an. Alphacool hat hier viele seine Produkte zu einem Paket geschnürt, bei dem alles enthalten ist, was man für einen einfachen Kühlkreislauf braucht. Dies fängt beim Eisblock XPX CPU-Kühler an und geht über die VPP755 V.3 Pumpe, dem Eisbecher AGB, den Eiswind Lüftern bis zu dem NexXxoS XT45 Full Copper Radiator. In dem Karton des Komplettsets befinden sich weiter Fittinge, 3m Schlauch, Kühlflüssigkeit und Zubehörteile.

 

Die Eiswind Pure Edition 120mm Lüfter im Detail
Alphacool ist eine Kooperation mit be quiet! eingegangen und vermarktet bekannte be quiet! Lüfter unter seinem eignen Eis-Branding, verschweigt aber nicht die Herkunft der Lüfter! Es handelt sich dabei um die Pure Wings 2 von be quiet!, die durch eine hohe Laufruhe zu überzeugen wissen.

Die Lüfter sind 120mm breit und können per PWM-gesteuert werden. Der Regelbereich liegt zwischen 35-100% und decken damit einen Drehzahlbereich von 525-1620rpm ab – gemessen an einem Aquaero 6Lt. Zwischen 50-100% verläuft die Regelung annähernd linear. Im Gegensatz zu seinen be quiet! Geschwistern dürfen die Lüfter bei Alphacool bei 100% ca. 100rpm schneller drehen. Im PWM Bereich unterhalb von 35% liegen immer ca. 525rpm an, somit lassen sich die Lüfter per PWM nicht abschalten!

Das Kabel der Lüfter ist ohne Sleeve und ca. 50cm lang. Die Lüfter bieten keine Vibrationsdämpfung und sind wie bei be quiet! leider üblich am Rand nicht geschlossen, wodurch diese Lüfter auf einem Radiator montiert nicht 100%ig abschließen. Ob sich das negativ auf die Kühlleistung auswirkt, wird sich im weiteren Verlauf des Tests zeigen müssen. In einem Hörtest waren die Eiswind Lüfter bis zu einer Geschwindigkeit von 800rpm nur in unmittelbarer Nähe leicht wahrnehmbar und können als extrem leise bezeichnet werden. Erst oberhalb von 800rpm nahm die Lautstärke durch den erzeugten Luftstrom deutlich zu, kann aber weiterhin als sehr leise bezeichnet werden.

 

Der Eisblock XPX CPU-Kühler im Detail
Dem Spitzenmodell der CPU-Kühler von Alphacool, der Eisblock XPX, wurden in vielen unabhängigen Tests seine gute Leistungsfähigkeit bestätigt. Die Kühlleistung liegt im Vergleich mit anderen Kühlern immer im oberen Bereich.

Der Kühler wird in seiner normalen Verpackung im Set geliefert, welche das komplette Zubehör des Kühlers beinhaltet. So sind neben einer Spritze Wärmeleitpaste auch passendes Montagematerial für alle gängigen Intel und AMD CPUs und ein bebildertes, mehrsprachiges Handbuch vorhanden. Die Kompatibilität beschränkt sich auf folgende Sockel:

AMD AM4, AMD AM3(+)/AM3/AM2(+)/AM2/939/FM2(+)/FM2/FM1/G34/940, Intel 2066, Intel 1151/1150/1155/1156/755/2011-3/2011/1366

Der Kühler ist im Hurricane Set liegt in der schwarzen Variante vor, wobei der Deckel schwarz lackiert ist und sich darunter sandgestrahltes Aluminium befindet. Die Bodenplatte und das innere des Kühlers ist aus vernickeltem Kupfer gefertigt, beim Gehäuse kommt Kunststoff zu Einsatz. Im Deckel ist eine LED eingelassen, das das Alphacool-Logo blau erstrahlen lässt und mit einem schwarz gesleevten 3 -Pin Kabel mit Strom versorgt wird. Verringert man die Spannung von ehemals 12V, reduziert sich auch die Helligkeit der LED.

Für die Montage der verschiedenen Sockel wird einfach die zweiteiligen Rahmen in den Kühler eingesteckt und mit leichtem Druck ineinander eingeratet. Anschließend wird mit Federn und Schrauben der Kühler montiert. Die Schrauben wiederum werden am Ende besonders elegant mit Verblendungen verdeckt. Die Montage des Kühlers war keine große Herausforderung und ging relativ leicht von der Hand. Positiv: Die G1/4-Zoll Anschlüsse sind weit genug auseinanderliegend, um auch größere Fittinge unterbringen zu können – sollte man den Kühlkreislauf erweitern oder optimieren wollen.

 

Der NexXxos XT45 360mm Radiator im Detail
Die NeXxos Reihe ist schon länger am Markt und eine bekannte Nummer unter den Radiatoren. Solide Leistung, gute Qualität und komplett aus Kupfer: Der XT45 ist 45mm dick und hat mit 10FPI (fins per inch) einen guten Wert für Luftdurchlass bei gleichzeitiger hoher Kühlleistung. Der Radiator ist in schwarz lackiert, wobei der Lack dünn ist und man noch das Kupfer erkennt.

Der Radiator bietet insgesamt sieben Möglichkeiten, um Fittinge anzubringen, wobei eine Position eher zum Entlüften oder ablassen des Wassers dient – abhängig davon, wie und wo man den Wärmetaucher platziert. Die sechs Hauptanschlüsse bieten extrem vielseitige Möglichkeiten für das Verlegen von Schlauch bzw. Hardtubes, was mir sehr gut gefällt!

Im Lieferumfang enthalten sind fünf Stopfen für die nicht benötigten Öffnungen und jeweils 12 Schrauben in der Länge 5mm, 30mm und 35mm für die Montage von Lüftern bzw. das Anbringen des Radiators im Gehäuse. Unter den Gewinden für die Schrauben hat der Radiator eine Art Schutzblech, was verhindert, dass zu lange Schrauben die Kühlfinnen oder noch schlimmer die wasserführenden Kanäle beschädigen.

 

Der Eisbecher 250 AGB und die VPP755 Pumpe im Detail
Die AGB-Pumpen-Kombination wird direkt montiert geliefert, was verhindert das bei dem Zusammenbau Fehler passieren. Der AGB in der 250er Variante ist recht groß und hat direkt ein Multitop verbaut, was einen Einlass am AGB an der Ober- und der Unterseite ermöglicht. Beide Seiten enden im AGB in einem Steigrohr, welches einen Leuchtturm Effekt mit der Kühlflüssigkeit erzeugt. Dieser sprudelt aber leicht hörbar, weswegen ich bei einem Silentbetrieb empfehlen würde die Steigröhren komplett unter Wasser zu setzen. Besonders beim Einlass oben ist dies ggf. notwendig, weil ohne Siphon in der Schlauchführung immer Luft in den Bereich nach oben steigen würde.

 

Der Ausgleichsbehälter selber ist aus Plexiglas und der Pumpenaufsatz aus Aceta: Die Kombi lässt sich über eine vielseitige Lösung montieren. So kann dies unten stehend passieren, hängend an der Seitenwand des PC-Gehäuses oder an Radiatoren oder Lüftern. Letzteres hat bei mir aber in keiner Kombination gepasst, da hier immer wenige Millimeter gefehlt haben!

Die VPP755 ist eine Eigenentwicklung von Alphacool und der bekannten Laing D5 nachempfunden. Dadurch ist die VPP755 mit dem meisten D5-Zubehör kompatibel und erlaubt einen vielseitigen Einsatz. Die Pumpe selber kann über einen Poti fest in Drehzahl und Lautstärke eingestellt werden. Eine stufenlose Regelung ist über ein PWM Signal möglich, wobei die Pumpe dabei in einem Drehzahlbereich von 2100-4500rpm zwischen 0%-100% PWM arbeitet.

Die Pumpe ist über den kompletten Drehzahlbereich sehr leise und hebt sich hier deutlich von D5 Pumpen ab. Sie muss per 4-Pin-Molex mit Strom versorgt werden und entlastet somit den PWM Anschluss. Das Gehäuse der Pumpe besteht aus schwarz lackiertem Aluminium und wirkt überaus hochwertig.

 

Die Fittinge und das Zubehör
Im weiteren Lieferumfang des Sets finden sich in Summe acht gerade Eiszapfen Fittinge für 13/10er Schlauch in schwarz. Dazu sind dann noch zwei 90° Fittinge vorhanden, was die Summe auf zehn Schraubanschlüsse ansteigen lässt. Die Fittinge sind mit Überwurfmuttern ausgestattet und können somit direkt am Schlauch und Bauteil verwendet werden. Da „out of the box“ nur sechs Fittinge benötigt werden ist es kinderleicht möglich den Kreislauf zu erweitern. Besonders die zwei 90° Fittinge erlauben eine schöne Verlegung des Schlauches an kritischen Stellen, bzw. ermöglichen sie eine Schlauchführung, die ohne 90° Fittinge ggf. nicht möglich wäre. Die restlichen Fittinge können für z.B. eine Grafikkarte verwendet oder die HF Schnellverschluss G1/4 in den Kreislauf eingebunden werden. Letztere sind Alphacools Schnellkupplungen und „Eisbär/Wolf ready“, was beutet das die entsprechenden Lösungen von Alphacool mit in den Kreislauf integriert werden können.

Als Kühlflüssigkeit setzt das Unternehmen auf 1L Cape Kelvin Catcher in klar, was nicht spektakulär aussieht dafür aber Rückstandsfrei im Kreislauf verwendet werden kann. Ein Insgesamt 3m langer 13/10er Schlauch erlaubt Fehler beim Verlegen, da diese Länge mehr als ausreichend für einen komplexen Kühlkreislauf ist. Optimal für Einsteiger also!

Zu weiterem Zubehör gehört ein Trichter zum besseren Befüllen des Kreislaufs, ein 3x 4-Pin Lüfterkabel und ein ATX-Überbrückungsstecker, um das PC-Netzteil ohne Hardware einschalten zu können und z.B. den Kreislauf zu befüllen sowie diesen zu testen, bevor die restliche Hardware mit Strom versorgt wird.

 

Das Alphacool Eissturm Hurricane Copper 45 3x120mm – Komplettset verbauen und im Einsatz im Fractal Meshify S2

Alphacool hat bei diesem Set an alles gedacht und wie bei den Fittingen sogar großzügig an weitere Optionen gedacht. Der Einbau war ohne Probleme möglich und das Gehäuse bot reichlich Möglichkeiten für das Montieren der Komponenten. Der Schlauch lässt sich leicht schneiden und dank seiner 3m Länge können auch falsche Zuschnitte ersetzt werden. Dank der ATX-Brücke konnte ich den Kreislauf vor dem Starten des gesamten PCs vollständig befüllen, entlüften und auf Dichtigkeit prüfen.

Gestört haben mich die Montagemöglichkeiten des AGBs, da die Radiator- und Lüfterbefestigungen immer um weniger Millimeter nicht gepasst haben. Glücklicherweise bietet das Meshify S2 ausreichend Möglichkeiten, den AGB zu montieren.

 

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.