Advertorial Mobile News Notebooks Tech

Kurz vorgestellt: Green Cell hat deutschen Markt im Fokus | Advertorial

Gerade in der vernetzten Welt, in der mobilen Geräte den Alltag beherrschen, ist es wichtig, auf dem neuesten Stand zu sein. Dazu zählen nicht nur Smartphones, sondern auch Laptops, kabellose Lautsprecher, Drohnen und viele weitere Geräte, die uns im Alltag begleiten. Diese Alltagshelfer müssen natürlich auch aufgeladen werden und auch hier gilt es, die Augen für Innovationen offen zu halten.

Ein kleines und durchaus innovatives Unternehmen ist dabei Green Cell, die sich genau dieser Thematik verschrieben haben und konsequent neue Geräte sowie technologische Lösungen entwickelt. Green Cell wurde 2013 in Krakau, Polen gegründet und konzentrierte sich von Anfang an auf die Herstellung von Akkus und Ladegeräten für Smartphones, Kameras, Laptops und weitere Mobilgeräte. Qualität aus Europa also.

Auch jetzt liegt der Fokus von Green Cell auf den Ausbau und Verbesserung dieser Sparte, die Firma entwickelt aber auch kontinuierlich neue Produkte, um das eigene Portfolio zu erweitern. Darunter herstellerunabhängige, große Akkus sowie Ladegeräte für Elektrowerkzeuge und Rasenmähern, bis hin zu kompakten Produkten, die in kabellosen Lautsprechern und Elektrofahrrädern verbaut werden.

 

Das Ergebnis von Leidenschaft und Erfahrung
Das Team von Green Cell möchte dabei Produkte anbieten, die im Zusammenspiel mit hochwertigen Smartphones und anderen Premium-Geräten den Designaspekt hervorgeben. Ladekabel und Powerbanks sind Utensilien, mit denen wir (fast) täglich zu tun haben bzw. diese in den Händen halten. Trotzdem kümmern wir uns nicht so sehr um sie, wie beispielsweise um das Smartphone oder den Laptop. Weder Powerbanks noch Ladekabel werden in den meisten Fällen durch Folien oder Hüllen geschützt – selbst, wenn diese dem Lieferumfang beiliegen. Deshalb sollten diese Produkte von Natur aus nicht nur langlebig sein, sondern auch gut aussehen. Genau das versucht Green Cell in der Designsprache der eigenen Produkte zu vereinen.

Und so wichtig Aussehen und Langlebigkeit sein mögen, auch an Leistung darf es nicht fehlen. Green Cell hat sich zum Ziel gesetzt, mindestens gleichwertige, oft aber sogar bessere Batterien, Akkus und Ladegeräte zu entwickeln, die den Produkten von Fremdfirmen gleichen – also vollständig kompatibel sind. Green Cell stellt dabei sicher, dass die tatsächliche Akkukapazität mit der ursprünglichen Kapazität übereinstimmt. Außerdem hat das Unternehmen eine Reihe von „Ultra“-Laptop-Akkus entwickelt, die sogar eine bis zu 50% längere Akkulaufzeit als die Originalakkus bieten.

Ganz persönliche Anmerkung der Redaktion an dieser Stelle: Wer schon einmal ein Notebook ersetzen musste, weil der Hersteller einfach keine originalen Ersatz-Akkus mehr führt, wird über Produkte von Drittanbietern mehr als glücklich sein.

Globale Marke
2016 trat Green Cell mit seinen Produkten in den europäischen Online-Markt ein und konnte auf Amazon sowie eBay eine Vielzahl von Nutzern zufriedenstellen. In den darauffolgenden Jahren wurde der Vertrieb auf weitere europäische und weltweite Länder ausgebaut. Green Cell ist seither regelmäßig auf internationalen Elektronikmessen anzutreffen, beispielsweise auf der IFA in Berlin oder der mittlerweile abgesetzten CEBIT in Hannover. Im Oktober dieses Jahres wird das Unternehmen zudem auf der renommierten Elektronikmesse GITEX in Dubai vertreten sein.

Als eines von 22 polnischen Unternehmen wurde Green Cell 2019 in die Financial Times FT1000-Rangliste der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa aufgenommen.

Und in Zukunft?
Green Cell möchte das das Thema Elektromobilität noch stärker angehen, denn gerade dieser Bereich lechzt nach hochwertigen und langlebigen Ladekabeln für Elektroautos. Entsprechende Produkte sind im Portfolio des Unternehmens zu finden. Weitere Fortbewegungsmittel sind in der internen Evaluierung, ebenso wie eine Vielzahl neuer elektronischer Wegbegleiter für die Hosentasche.

Was sagt ihr? Sollen wir in Zukunft die Produkte von Green Cell im Detail anschauen? Oder wärt ihr an einem Lesertest interessiert? Schreibt´s uns in die Kommentare!

Zur Herstellerseite