Consumer Electronics Gaming Grafikkarten News Notebooks Prozessor

Intel Core i7-9750H und GTX 1650 Mobility tauchen auf

Präsentationsfolien zu Intels neuem Flaggschiff Prozessor Core i7-9750H sind im Netz aufgetaucht und bescheinigen dem neuen Intel Prozessor bis zu 28 Prozent mehr Performance gegenüber seinem Vorgänger. Gepaart wird der Prozessor mit einer GTX 1650 (Ti) von Nvidia.

Core i7-9750H als Nachfolger des 8750H

Intels neuer Vorzeigeprozessor schlägt seinen direkten Vorgänger mit bis zu 28 Prozent. Dabei wird der Prozessor noch in 14 nm produziert, was relativ hohe Taktraten ermöglicht. Für denselben Herstellungsprozess sind die Performancesteigerungen signifikant. Nicht zu vergessen ist, dass der 8750H über sechs Kerne bei maximal 4,1 GHz in einer TDP-Klasse von 45 W operiert. Der neue 9750H soll sich in derselben TDP-Klasse einordnen. Sollte sich dies bewahrheiten, stellt das einen großen Schritt für Intel dar. Im Mobilsegment hängt die Leistung der CPU im Wesentlichen von der TDP und den geschickten Turbotaktraten ab. Zu hoffen bleibt, dass die Ergebnisse nicht nur in gewissen Benchmarks auftreten, sondern repräsentativ für die CPU sind. Der i7-7700HQ soll sogar um 91 Prozent geschlagen werden. Er ist noch ein Vierkernmodell, verfügt aber über 65W TDP. Mit acht Kernen dürfte der 9750H niedrigere Taktraten und somit auf der Effizienzkurve in einem günstigeren Bereich liegen, sodass die Ergebnisse durchaus plausibel erscheinen. Zusammen mit relativ hohen Turbotaktraten auf wenigen Kernen könnte Intel einen wirklichen Hit abliefern.

Nvidias GTX 1650

Die Existenz der GTX 1650 sollte nach dem Bekanntwerden der Informationen nunmehr als gesichert gelten. Die neue Grafikeinheit soll um bis zu 41 Prozent mehr Performance als sein direkter Vorgänger, die GTX 1050, bieten und immerhin noch gut 24 Prozent schneller sein, als eine GTX 1050 Ti.  Bei Taktraten von 1395MHz kommt man auf eine FP32-Rechenleistung von 2,8 TFlops, womit alle gängigen Spiele selbst in höchsten Detailstufen in Full HD flüssig (60 FPS) laufen sollten.  Die Grafikchip soll auf 4GB Videospeicher zurückgreifen können.

Quelle:Wccftech

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Paul Stanik