Gehäuse System Testberichte

Glas außen und innen: Das Deepcool Matrexx 70 3F mit ganz viel RGB und noch mehr Durchblick

Das Matrexx 70 3F gleicht einer Checkliste, auf der aktuelle Trends und Anforderungen stehen, die junge und kreative PC-Schrauber an ein modernes Gehäuse so stellen. Mit einem attraktiven Preis von unter 100 Euro möchte Deepcool außerdem besonders preisbewusste Anwender ansprechen. Ich habe mir angeschaut, ob diese Rechnung aufgeht und was das Matrexx 70 3F hinter der Glasfassade so zu bieten hat.

Nach dem Auspacken präsentiert sich das Matrexx 70 3F ziemlich klassisch, mit klar definierten Formen und kaum auffälligen oder gar verspielten Elementen. Die Front und die linke Seitenwand sind aus gehärtetem Glas gefertigt, der Rest des Gehäuses besteht aus Blech sowie einem Stahlrahmen im Inneren. Auf der Oberseite ist ein flexibles Mesh-Blech zu finden, das durch Magnetstreifen am Gehäuse befestigt ist und als Staubfilter fungiert. Die Seitenteile wiederum sind an jeweils zwei Rändelschrauben befestigt und in gummierte Aussparungen gesteckt.

Der Staubfilter ist an Magnetstreifen befestigt
Zwei Rändelschrauben halten die Seitenwand in Position

Auch wenn an der Front Echtglas verbaut ist, besteht der Rahmen aus Kunststoff. Über einen dedizierten Knopf kann die das Glas geöffnet werden. Dahinter verbirgt sich der Staubfilter und die Bohrungen für die Montage der Lüfter. Drei Stück sind bereits werkseitig angebracht, ein weiterer Lüfter befindet sich im Gehäuseinneren, hat jedoch keine RGB-LED-Beleuchtung implementiert. Für die Frischluftzufuhr hat Deepcool an den Seiten der Front ein sich wiederholendes Dreieck-Muster eingelassen.

Die Front hat seitlich angebrachte Aussparungen für die Frischtluftzufuhr

Und wenn ich schon über die Luft im Innenraum erzähle, ist es an der Zeit einen Blick ins Gehäuse zu werfen. Zur Basisausstattung gehört beim Matrexx 70 3F ein Netzteilschacht, der mit einer LED-Leiste und einem beleuchtenden Logo geschmückt ist. Genau hier ist auch das eigentliche Highlight des Deepcool Gehäuses finden: Auf der Oberseite des Netzteilschachtes wird mit einer Rändelschraube eine kleine Glasplatte festgehalten. Diese reflektiert die (RGB-)LED-Beleuchtung von Lüftern, Arbeitsspeicher, AiO-Kühlungen sowie Grafikkarten. Dadurch hält sowohl ein wenig Bewegung als auch ein moderneres Design Einzug in den Innenraum. Und ich nehme es an dieser Stelle bereits vorweg: Im Detail ist die innenliegende Glasscheibe eine nette, aber keine perfekt umgesetzte Idee.

Die innenliegende Glasscheibe ist über eine Rändelschraube befestigt

Das Gehäuse steht auf Gummifüßchen, die sowohl entstehende Vibrationen (geringfügig) dämpfen, als auch eine Frischluftzufuhr von der Unterseite bzw. das Herauspusten von warmer Luft aus dem Netzteil ermöglichen. Damit weder Staub noch (Tier-) Haare in das Gehäuseinnere gelangen, ist auf der Unterseite ein herausnehmbarer Filter montiert, den ich über die gesamte Gehäuselänge hinweg herausziehen kann.

An der Unterseite ist ein Staubfilter angebracht
Über einen Knopf wird die Front samt Glasscheibe geöffnet

 

Technische Daten

Intern 2x 2.5″/3.5″ (quer, Festplattenkäfig), 4x 2.5″
Front I/O 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon
PCI-Steckplätze 7
Lüfter (vorne) 3x 120mm (RGB beleuchtet) oder 3x 140mm (optional)
Lüfter (hinten) 1x 120mm
Lüfter (links) N/​A
Lüfter (rechts) N/​A
Lüfter (oben) 3x 140mm (optional)
Lüfter (unten) N/​A
Lüfter (sonstige) N/​A
Radiatorgrößen 120/​140/​240/​280/​360mm vorne, 120/​140/​240/​280/​360mm oben, 120mm hinten
Mainboard bis E-ATX (330mm breit)
Unterstützte Mainboards Mini-ITX (6.7″x6.7″)/µATX (9.6″x9.6″)/ATX (12″x9.6″)/E-ATX (SSI EEB, 12″x13″)
Netzteil ATX (max. 200mm tief)
Netzteilposition unten
CPU-Kühler bis max. 170mm Höhe
Grafikkarten bis max. 380mm
Farbe schwarz, innen schwarz
Abmessungen (BxHxT) 228x475x492mm
Volumen 53.28l
Gewicht 9.39kg
Besonderheiten Kabelmanagement, Staubfilter, integrierte RGB-LED-Beleuchtung, RGB-Header 3-Pin (+5V/​DATA/​GND), integrierte LED-Steuerung, Sichtfenster aus Glas
Verfügbar seit: 10.04.2019

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.