Frage Welche SSD als Boot-Laufwerk ?

Zebra

Mitglied
Mitglied seit
Jul 13, 2019
Beiträge
10
Punkte
1
Jetzt will ich für das MSI B450 TOMAHAWK MAX Board (WIN 10-64)
eine SSD bestellen. Welche Schnittstelle ist besser für das Boot-Laufwerk
geeignet, M2 oder SATA und welche SSD - für reine Office- und CAD Anwendungen,
kein Gaming ???:
Corsair Force Series MP510 960GB, M.2 (CSSD-F960GBMP510)
oder
Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA (MZ-76E1T0B)
Schon einmal ganz herzlichen Dank für Eure Rückmeldung !
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.661
Punkte
82
M.2, weil der Stick schneller ist und du ein Kabel weniger anschließen mußt. Die Preisunterschiede sind nicht mehr so extrem (in dem Fall 20.-), als dass man die noch berücksichtigen müßte.
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
2.732
Punkte
112
Wenn du viel mit richtig großen Dateien oder zip-Dateien arbeitest, dann M.2, sonst SATA.
 

Abductee

Neuling
Mitglied seit
Nov 1, 2019
Beiträge
5
Punkte
1
M.2 ist der Formfaktor und den gibts als SATA und NVMe, entscheidet euch von was ihr redet.
Wirklich Kabel spart man sich nur dann wenn man eben nur die eine M.2 SSD verbaut hat.
Sobald noch eine HDD oder ODD im System hat, erspart man sich nur das SATA-Datenkabel.
Den sperrigeren Kabelbaum für die Stromversorgung hätte man trotzdem.
Wenn man eine gute und günstige M.2-SSD sucht würd ich zur Crucial MX500 raten.
 

紫 (ゆかり)

Veteran
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
425
Punkte
44
Standort
幻想郷
SATA SSDs, egal ob 2,25" Zoll oder M.2 nutzen grundsätzlich das AHCI Protokoll und NVME SSDs, egal ob M.2 PCIe oder PCIe-Karte nutzen ebenso grundsätzlich immer das NVME Protokoll!

NVM Express oder genauer Non-Volatile Memory Express (NVME) ist ein Protokoll um Non-Volatile Memory (NVM) über PCI Express zu verbinden, ohne dass dafür ein herstellerspezifischer Treiber nötig ist.

NVME ist im Prinzip schneller als AHCI; Siehe Comparison with AHCI. Im Altag z.B. dem Start von Windows oder Anwendungen wird dies weniger auffallen.
 

garfield36

Veteran
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
136
Punkte
17
Standort
Wien
M.2, weil der Stick schneller ist und du ein Kabel weniger anschließen mußt. Die Preisunterschiede sind nicht mehr so extrem (in dem Fall 20.-), als dass man die noch berücksichtigen müßte.
Also das verstehe ich jetzt nicht. Wieso nur ein Kabel? Soviel ich weiß, benötigt man für ein SATA-Laufwerk doch zwei Kabel. Oder habe ich da eine Weiterentwicklung verschlafen?
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.661
Punkte
82
Siehe Abductee: Den sperrigeren Kabelbaum für die Stromversorgung hätte man trotzdem.
 
Oben Unten