Reviews MSI Radeon RX 5700 XT Evoke OC Edition im Test - Butter oder Margarine aufs Brot?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.399
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Die MSI RX 5700 Evoke OC Edition wurde von MSI bewusst unterhalb der Gaming- und Gaming-X-Modelle platziert, um hier am Markt deutlich günstiger agieren zu können. An und für sich ist ein solches Bestreben durchaus auch sehr löblich, wobei es natürlich immer darauf ankommt, wo der Hersteller den Rotstift angesetzt hat und sparen muss, um den Preispunkt auch wirklich kundenwirksam zu treffen. Genau das wollen wir heute mal testen und hinterfragen.




>>> Hier geht es zum Original-Artikel <<<
 

McFly_76

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
101
Punkte
27
Alter
43
Danke für den Test :)

Also diese Werte ( bis auf die Lautstärke ) sehen viel besser aus als das was ich bei den Customs von XFX , Sapphire und Asus zu sehen bekam,
Speichertemperatur bis 98 °C ( laut Temperatusensor ), Junction Temperatur über 100°C wie bei der Referenz....Also im Durchschnitt mehr als 20°C Unterschied im Vergleich zu der MSI RX 5700 XT Evoke, Wahnsinn !
Spiele sogar mit dem Gedanken auf die Referenz XT nur den Arctic Accelero Twin Turbo III zu montieren und nicht wie geplant den AC IV, damit hätte ich besseren Airflow auf den GDDR6 Speicher.
Noch warte ich auf weitere Tests von dir und evtl. ist etwas dabei was den ganzen Umbau obsolet macht und mir den Kauf einer Custom Karte erleichtert ;)
@Igor Wallossek
Wie kommt es dass der Temperatursensor so hohe Werte anzeigt aber die Infrarot-Bilder ein anderes Bild zeigen ?
 

phil

Mitglied
Mitglied seit
Jun 18, 2019
Beiträge
19
Punkte
2
Warum schneiden die Navis in Metro Exodus bei 4K immer so schlecht ab? :unsure:
Gibt es da Bandbreitenprobleme oder stimmts mit dem Treiber nicht?

Könnte man in den Tests auch Auto-undervolting mit einbeziehen in Bezug auf Temperatur und Lärm? Für viele Leute die nicht manuell Undervolten wollen wäre das echt interessant, gerade da die bisher vorgestellten Modelle alle etwas lauter sind.
 
Zuletzt bearbeitet :

Thy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
140
Punkte
28
Alter
42
Standort
Bergstraße
Hallo Igor,

danke erstmal für den, wie immer ausführlichen und verständlichen, Test. Auf Seite 8, "Lüfter und Lautstärke" hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, da hier über den Diagrammen "MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio" statt "MSI RX 5700 XT Evoke" steht. Ich glaube, die Diagramme sind die vom Artikel über "MSI RTX 2080 Super Gaming X Trio".

PS: Hast du Informationen, ab wann mit der MSI RX 5700 XT Gaming X zu rechnen ist?
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.974
Punkte
82
Da bin ich gleich noch mehr auf die kleine Sapphire gespannt, denn die Evoke reißt mich jetzt nicht vom Hocker.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.399
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Warum schneiden die Navis in Metro Exodus bei 4K immer so schlecht ab? :unsure:
Gibt es da Bandbreitenprobleme oder stimmts mit dem Treiber nicht?
Könnte man in den Tests auch Auto-undervolting mit einbeziehen in Bezug auf Temperatur und Lärm? Für viele Leute die nicht manuell Undervolten wollen wäre das echt interessant, gerade da die bisher vorgestellten Modelle alle etwas lauter sind.
Ich denke mal, es liegt am UWP und dem Treiber. Untervolting übersteigt die aktuellen Ressourcen bei den Einzeltests, aber ich denke mal, es ergibt sich ein Roundup, wenn ich alle Karten durch habe. :)
 

EyRaptor

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
108
Punkte
28
Du machst einfach meine lieblings GPU Tests^^. Fast niemand geht derart auf Verbrauch und Temperaturen ein
und absolut niemand misst die PCIe Slot Ströme oder Stromspitzen.

Die Karte selbst sieht für mich so ähnlich wie die 580 Nitro in Gold aus :D.

Ich bin auch mal auf die Preisentwicklung der Karten gespannt.
Die 5700XT Pulse (auch mit sehr ähnlichem Kühler) ist ja bei uns noch mit Utopischen 469€ gelistet.
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
548
Punkte
42
So sehr wie ich Igor dafür loben muss, so enttäuscht bin ich von den anderen Redaktionen.
 

Dark_Knight

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
421
Punkte
43
Die meisten Redaktionen machen im Grunde nur Schnelltests, da fast jeden Tag eine neue Navi eintrifft. Wobei mich bisher keine wirklich vom Hocker gerissen hat, da es nur die "Günstigen" Modellreihen sind, bis auf die Asus. Aber die Asus GPUs sind eh unkaufbar. Zum einen zu teuer und zum anderen klatscht Asus seit Jahren auf jede AMD GPU einfach deren nVidia Gegenpart Kühler drauf ohne wirkliche Anpassung. Was dann dazu führt, das die VRMs teilweise nicht einmal gekühlt werden.

Ich bin echt gespannt auf die Spitzenmodelle der Customanbieter was die 5700XT angeht. :O
 

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
548
Punkte
42
Wenn ich schon sehe wie in manch anderen Tests die Leistungsaufnahme von Grafikkarten über einen Leistungsmesser vor dem Netzteil vom Gesamtsystem "gemessen" wird, könnte ich fast kotzen. Das sind aus meiner Sicht eher Schätzungen als Messungen.
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
515
Punkte
42
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
So detailliert machts halt nur Igor ;) Wobei man natürlich sagen muss, dass sehr viele Spieler mit diese Informationen nichts anfangen können und auch nicht wollen, denen reicht es zu wissen, was sie auf der Stromrechnung erwarten können und wieviele FPS auf dem Bildschirm flimmern.
 

Inelouki

Mitglied
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
17
Punkte
2
Danke Igor, für den wie immer super Test! Spare mir mittlerweile ehrlich andere Hardwareseiten, die kommen an dich (euch) einfach nicht ran.

Zur Karte... bei den Preisen bin ich raus...auch wenn du, sie "nur" 20 Euro zu teuer findest. Ich denke das gerade auch die Medien solche Preistreiberei aktiv mit unterstützen, indem sie es relativ schnell billigen. Natürlich wird auch Leistung geboten, aber was die Preise angeht, steht das in letzter Zeit für mich leider in keinem sinnvollen Verhältnis mehr. Wenn das so weiter geht werde ich mir ein anderes Hobby suchen (müssen)...

Mfg Inelouki
 
Zuletzt bearbeitet :

MopsHausen

Veteran
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
426
Punkte
42
Irgendwie hätte ich zur Ref wesentlich besserer Temps erwartet mit dem Kühler ,
Danke für die closed case Messwerte des Ambient , da sieht man auch sehr gut die Vorteile eines Blowers , und den Nachteil höhere Leistungsaufnahme !

Die Preise sind sicher zum Stück early Adober dummen fang . Für nen kleinen Midrange Chip den Preis der alten highend Lösung mit HBM zu verlangen ohne sich im Umfeld durch Besonders hervorzustechen ist schon recht mutig , da hat man wohl versucht beim Banknachbarn abzuschreiben ob’s richtig war werden wir sehen.

Für Polaris wollte man Anfangs auch deutlich mehr als man mit etwas Sitzfleisch dann nach 1 2 Monaten bezahlt hat , von daher abwarten.
 

Seven

Veteran
Mitglied seit
Jun 13, 2019
Beiträge
357
Punkte
27
Alter
26
Nur blöd wenn der Banknachbar bei der frage hinschreibt: ich weis es nicht und der andere beim abschauen: ich auch nicht.
 

Thy

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
140
Punkte
28
Alter
42
Standort
Bergstraße
Wenn nun aber die RX 5700 XT in Schlagdistanz zur RTX 2070 super ist, weswegen sollte AMD dann deutlich niedrigere Preise verlangen? Die günstigste RX 5700 XT ist schon über 120 € billiger als die günstigste RTX 2070 super.
 

Palmdale

Mitglied
Mitglied seit
Jan 20, 2019
Beiträge
28
Punkte
2
@Igor Wallossek
Danke für den Test. Etwas erschrocken bin ich über den PCGH Bericht zu den Temperaturen, die AMD als aggressiv aber unkritisch ausgab mit bis zu 113°C, siehe

Hast Du da nähere Einblicke/Hintergründe, denn die Temperatur Bilder geben das ja nicht ansatzweise wieder.
 
Oben Unten