Reviews MSI Geforce RTX 2080 Super Gaming X Trio im Test - Schwerer Brocken auf leisen Sohlen

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.399
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor


MSI hat bei der Eigeninterpretation der GeForce RTX 2080 Super Gaming X Trio nicht gekleckert, sich wohl aber am ungesuperten Modell bedient und fast alles 1:1 übernommen, was durchaus keine schlechte Idee war. Ein überaus potenter Kühler, der auch auf der hauseigenen RTX 2080 Ti werkelt, trifft auf eine überdurchschnittliche Platine, das bleibt also auch bei der aufgebrezelten Über-2080 so. Den Rest wird der Test zeigen, denn der Spielraum, den Nvidia allen Boardpartnern am Ende lässt, fällt leider extrem überschaubau aus. Doch dazu später mehr....


>>> Hier geht es zum Originalartikel <<<
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.974
Punkte
82
Das Fazit empfinde ich als suggestiv und ärgerlich, vor allem, weil du indirekt die günstigere KFA2 als so deutlich lauter darstellst, dass die nen Wasserblock erforderlich macht. Diese offene Frage wird hoffentlich demnächst beantwortet. Als besonders laut sind mir die anderen Einsteigerkarten von denen jedenfalls nicht in Erinnerung, weswegen ich auf die neugieriger bin als ich es auf dieses Schlachtschiff war.
Ansonsten: Quatschkarte von nVidia, nach wie vor. Warum sollten die Partnerkarten da was anderes sein, vor allem unter den extrem verschärften Bedingungen?
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
1.343
Punkte
82
Fand ich jetzt nicht so schlimm. Die KFA ist doch gar nicht (mehr?) erwähnt und er sagt doch deutlich, dass es günstigere gibt. Diese ist halt teuer, performant und verhältnismäßig leise(er?). Den Vergleich mit dem Wasserblock hab ich eher zur Veranschaulichung verstanden und dann positiv für die anderen gesehen: wer ne Wakü will, ist bei den anderen quasi besser aufgehoben.
 

erzengel84

Mitglied
Mitglied seit
Jul 8, 2019
Beiträge
22
Punkte
1
Also ich fand die Aussage mit der KFA² eher praktisch als blöd. Und das KFA Karten laut sind steht ja nirgends. War lediglich die Darstellung einer Alternative.

Wenn ich mir allerdings die Preise der großkalibrigen 2080S anschaue dann wird mir die 2080 Ti immer sympatischer. Besonders, wenn man dann den Stromverbrauch noch mit rein rechnet.
Ich glaub ich werde, wenn das Budget am Monatsende erlaubt wohl auf eine 2080Ti mit A-Chip und Block umsteigen. Dann hab ich Ruhe mit GPUs bis ich auf 4k oder 8k umsteige, was erst passiert, wenn mein QHD Monitor eingeht. Alles in allem wie immer ein schöner Test.

Wo bleiben eigentlich die Custom 2060S/2070S Test. Da hattest du doch eine Palit usw. die mich mehr als interessieren würde vom Kühler usw.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
2.399
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
@Derfnam:
Ich vebitte mir diesen Unfug. Die KFA2-Karte steht nicht ganz zufällig hier, sondern sie ist demnächst auch fällig. Die TBP ist ähnlich der der 2080 Ti und die war leider richtig laut. Allerdings war diese damals auch meine Empfehlung für Wasserkühlungsumbauer - so auch hier.

KFA2 RTX 2080 Ti OC:

1325

Der gleiche Kühler der 2080 Ti Gaming X Trio performte hingegen so:

1326

12 dB(A) Unterschied für 100 Euro? Das hat fast schon den Charme einer WaKü. Deshalb auch der Vergleich. :D
 

recht_schrei_ber

Mitglied
Mitglied seit
Nov 15, 2018
Beiträge
37
Punkte
7
Das Fazit empfinde ich als suggestiv und ärgerlich, vor allem, weil du indirekt die günstigere KFA2 als so deutlich lauter darstellst, dass die nen Wasserblock erforderlich macht. Diese offene Frage wird hoffentlich demnächst beantwortet. Als besonders laut sind mir die anderen Einsteigerkarten von denen jedenfalls nicht in Erinnerung, weswegen ich auf die neugieriger bin als ich es auf dieses Schlachtschiff war.
Ansonsten: Quatschkarte von nVidia, nach wie vor. Warum sollten die Partnerkarten da was anderes sein, vor allem unter den extrem verschärften Bedingungen?
??

Man bekommt eine RTX 2080 Super bei KFA2 derzeit nämlich auch schon fast 100 Euro billiger, was dann sogar den Preis eines Wasserblocks schon wieder fast kompensiert. Genau deshalb muss man sich wirklich genau überlegen, wo man die Prämissen setzt und wo das Verständnis dann doch aufhört. Ohr vs. Vernunft?
 

Seven

Veteran
Mitglied seit
Jun 13, 2019
Beiträge
356
Punkte
27
Alter
26
Also ich fand die Aussage mit der KFA² eher praktisch als blöd. Und das KFA Karten laut sind steht ja nirgends. War lediglich die Darstellung einer Alternative.

Wenn ich mir allerdings die Preise der großkalibrigen 2080S anschaue dann wird mir die 2080 Ti immer sympatischer. Besonders, wenn man dann den Stromverbrauch noch mit rein rechnet.
Ich glaub ich werde, wenn das Budget am Monatsende erlaubt wohl auf eine 2080Ti mit A-Chip und Block umsteigen. Dann hab ich Ruhe mit GPUs bis ich auf 4k oder 8k umsteige, was erst passiert, wenn mein QHD Monitor eingeht. Alles in allem wie immer ein schöner Test.

Wo bleiben eigentlich die Custom 2060S/2070S Test. Da hattest du doch eine Palit usw. die mich mehr als interessieren würde vom Kühler usw.
Das ist das Ziel. Due treiben dich dazu gleich noch mehr in die Hand zu nehmen (weil ja e nicht mehr viel teurer) übliche Vorgehensweise.
 

Eragoss

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
648
Punkte
43
Standort
Deutschland
Wem das Design egal ist, der kann die KFA kaufen, eine GhettoMod mit 2x 120mm Lüftern z.B. Corsair ML 120 Duo (sehr gute mit hohen Luftdruck und bis zu 2400 Umdrehungen) Link machen und bei überschaubaren Temperaturen mit max. OC/Powerlimit spaß haben. Die Lüfter kann man am Mainboard anschließen und per Bios fixieren, (z.B. 50%, je nach OC), per AgusMonitor (kostet ein paar Euro) über das Mainboard steuern lassen oder ein Adapterkabel bestellen und direkt über die Grafikkarte mit Strom Versorgen und steuern lassen.
 

RAZORLIGHT

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2018
Beiträge
31
Punkte
7
Mhhh leider sind die Straßenpreise ein Witz.
Überlege derzeit ob ich ne 2080 non super Gaming X Trio für 705€ kaufen soll bzw. eine Palit Game Rock Premium für 748€
 
Zuletzt bearbeitet :

erzengel84

Mitglied
Mitglied seit
Jul 8, 2019
Beiträge
22
Punkte
1
Das ist das Ziel. Due treiben dich dazu gleich noch mehr in die Hand zu nehmen (weil ja e nicht mehr viel teurer) übliche Vorgehensweise.
Sowas kauft man ja auch nicht neu sondern gebraucht ;) Hab gottseidank eine ROG Strix 2080 ti um 850,- ergattern können. Da kommt halt nix mit.

Das die 2080S leider nicht wirklich was wert ist zeigt der Test leider nur allzu deutlich, da die Straßenpreise einfach zu sehr über der 2080 liegen, was die kaum vorhandene Mehrleistungs auch nicht rechtfertigt.

Also entweder man bekommt um 500-550€ eine gebrauchte 1080ti oder nimmt die 2070S statt der 2080 non S.
Alles andere ist dann doch eher zuviel des guten. Ausser man braucht die minimale Mehrleistung zwingend.

Ich find immer die Roundup Grafik von Guru3d sehr interessant um sich ein Bild zu machen. Dann muss man nur mehr Preise schauen und sehen ob einem die Mehrleistung die Mehrkosten wert sind.
 

Seven

Veteran
Mitglied seit
Jun 13, 2019
Beiträge
356
Punkte
27
Alter
26
Warum soll man für ne gebrauchte 1080ti so viel zahlen wenn ne 2070s oder navi 5700xt in 1080p 1440p gleischnell sind? und das neu!

du glaubst das war ein deal aber ich sage dir was 850 für eine grafikkarte ist viel zu viel komplett egla was sie zu leisten vermag. (in diesem fall najah die 30% zu ner 1080ti xD) aber was weis ich schon :) ich kaufe nicht . :D regler bedienen und 500 Euro sparen kann auch was verlieren tust gar nix
 

erzengel84

Mitglied
Mitglied seit
Jul 8, 2019
Beiträge
22
Punkte
1
Eher 50% zu ner 1080ti und ja mir war es das wert.
Wenn ich mich zwischen 700,-€ für ne Karte ohne Garantie und 850,- für 40-50% mehr Leistung und 3 Jahren Garantie entscheiden kann was werd ich wohl nehmen. Es gibt ja auch keine 2080S in dem Preisrahmen.

Wir schweifen allerdings vom Thema ab. Deine Meinung kennen wir ja nun alle, dass nahezu jeder Kartenkauf Schwachsinn ist. Für mich ists die letzte Karte bis 4k Mainstream wird. Also in 4-5 Jahren, wenn überhaupt so schnell.
 

Seven

Veteran
Mitglied seit
Jun 13, 2019
Beiträge
356
Punkte
27
Alter
26
50% von was träumst du? Vlz zu ner Referenz wenn überhaupt.
 

erzengel84

Mitglied
Mitglied seit
Jul 8, 2019
Beiträge
22
Punkte
1
Ich verweise dich einfach auf den Link, den ich gepostet habe.

Ref 1080Ti 9500 Punkte vs. Ref 2080Ti 13600 Punkte - gut sind "nur" 40-45%
Und bei beiden Lightning Z Varianten liegen auch 40-45% auseinander.
Das selbe wird bei WaKü und extreme Overclock bleiben.

Und wenn es nach dir geht ist eine 2070S zwar gleich schnell aber man braucht mehr als 8 GB VRam um zukunftssicher zu sein, was auch in 3 Jahren noch kein Spiel voraussetzen wird.

Das war jetzt allerdings das letzte Kommentar Off Topic von mir.
 

Seven

Veteran
Mitglied seit
Jun 13, 2019
Beiträge
356
Punkte
27
Alter
26
was interessieren mich punkte LOL mich interessieren fps in games. 30-35% basta. vbenchmark programme sagen nix über leistung aus die teiel wurden gemacht zum zocken das ich das überhaupt erwähnen muss.
 

Dakinidream

Neuling
Mitglied seit
Aug 5, 2019
Beiträge
6
Punkte
1
Tja, die MSI Gaming X Serie ist schon sehr schön, ❤ ... Ich habe noch eine GTX 1060 Gaming X .... :)
Finde ich auch, eine meiner Lieblignskarten, so auf Wunschliste im Moment, mein ich. ;)
Mag die MSI Karten sowieso, sind wirklich leise, jedenfalls aus meiner Erfahrung, und auch Temperatur mehr als ordentlich. Deshalb kommt sicher wenn nicht die super 2080, so doch die super 2070 dieser Serie in meiner neuen Gamer. Aber dies wird erst anfangs Winter steigen. Zeit lassen, immer mein Moto.
 

Dakinidream

Neuling
Mitglied seit
Aug 5, 2019
Beiträge
6
Punkte
1
Sowas kauft man ja auch nicht neu sondern gebraucht ;) Hab gottseidank eine ROG Strix 2080 ti um 850,- ergattern können. Da kommt halt nix mit.

Das die 2080S leider nicht wirklich was wert ist zeigt der Test leider nur allzu deutlich, da die Straßenpreise einfach zu sehr über der 2080 liegen, was die kaum vorhandene Mehrleistungs auch nicht rechtfertigt.

Also entweder man bekommt um 500-550€ eine gebrauchte 1080ti oder nimmt die 2070S statt der 2080 non S.
Alles andere ist dann doch eher zuviel des guten. Ausser man braucht die minimale Mehrleistung zwingend.

Ich find immer die Roundup Grafik von Guru3d sehr interessant um sich ein Bild zu machen. Dann muss man nur mehr Preise schauen und sehen ob einem die Mehrleistung die Mehrkosten wert sind.
Genau dies werde ich machen denke ich. Klar sind die 2080 super, aber der Preis eben auch.
Und meist kommt man mit einer 2070S auch zurecht. Muss jeder selbst entscheiden, aber bei mir spielt Preis auch eine Rolle.
Das dir ROG Strix 2080 ti prima ist braucht man mir nicht zu erklären, klare Sache. Glück braucht der Mensch auch ab und zu. Viel Spass noch damit !
 
Oben Unten