News Ab November verfügbar: AMD Ryzen 9 3950X und Threadripper 3000 kommen später als erwartet

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
4.256
Punkte
112
Mir geht meine Wakü gerade ziemlich auf die Nerven. Beim säubern eines CPU-Blockes habe ich einen O-Ring irgendwie verschusselt, bei einem anderen Block habe ich ein ähnliches Problem wie @Blubbie es mit Korrosion hatte, zudem spackt meine Pumpe rum, weil sie nicht mit dem Rechnerstart anläuft, sondern erst endlos rumrödelt, ehe sie dann doch startet, und die andere Pumpe mit AGB passt nicht ins Gehäuse. Tauschen kann ich die auch nicht, weil es einmal eine DDC und einmal eine D5 ist...

Aber zur Frage: ich denke schon, dass man den 3950X auch mit Luft kühlen kann, so ein Noctua D14 oder D15 sollte die CPU bändigen können.
 

Dark_Knight

Urgestein
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
798
Punkte
43
Ich will halt keine WaKü. :)
 

garfield36

Veteran
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
396
Punkte
27
Standort
Wien
Ist halt die Frage, wie heiß der R9 3950X wird. Der R9 3900X lässt sich jedenfalls sehr gut mit Luft kühlen.
 

Blubbie

Veteran
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
376
Punkte
28
Standort
Berlin
Also ich hatte auch lange (bis zum Ryzen 3) mit Luft gekühlt.
War jetzt nur ein Ryzen 1600x aber die Temperaturen waren immer so 40-55°c, bei Prime 95 vielleicht Mal 65°c.

Der Kühlet war ein: Thermalright MachoX2
Der ist bis 240 Watt spezifiziert. Und quasi unhörbar.
Hat 2x 140mm Lüfter die fest bei 800 rpm stehen.
 

DedSec

Veteran
Mitglied seit
Aug 1, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Wann nudelt Igor den 3950X durch seine Teststrecke?
Ich dächte, ich hätte mal etwas vom 25. November gelesen :unsure:
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
751
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Wasserkühlung schreckt mich auch ab: noch mehr Bauteile, die Fehler-anfällig sind. Schließe ich auch bis auf weiteres aus.
 

Casi030

Urgestein
Mitglied seit
Sep 9, 2019
Beiträge
2.280
Punkte
62
Bis auf das Wasser was NUR bei Eigenverschulden verunreinigt wird und dann leiten könnte hat ne Wasserkühlung heute doch her Vorteile gegenüber Luftkühlern.
 

ArcusX

Veteran
Mitglied seit
Okt 23, 2019
Beiträge
180
Punkte
27
Ich habe vor rund 6 Jahren meine Wasserkühlung gebaut. Grund war für mich die Lautstärke. Habe damals eine r9 290x gekauft und die war mit luft unererhört laut. Habe einmal Geld in die Hand genommen und seitdem eigentlich keine Probleme gehabt. Keine Korrosion, kaum Verunreinigungen. Wenn man da auf die Materialien achtet und auch bei dem Kühlmittel nicht das billigste zeugs kauft, ist die WaKü ein Selbstläufer.
Wahrscheinlich fliegt mir die nach dem Satz heute abend um die Ohren^^
Ich freu mich auf die ersten Benchmarks und hoffe auf eine gute Verfügbarkeit.
 
Mitglied seit
Aug 28, 2019
Beiträge
166
Punkte
17
hm, im Video:

"Eco-Mode ist laut AMD näher am Sweet Spot dran"

65W auf 16 Kerne +I/O Die = < 4W pro Kern als Sweet Spot?!

Gut, die, laut Folie, 44% weniger Stromverbrauch bei 23% weniger Leistung deuten schon irgendwie darauf hin.
 

DedSec

Veteran
Mitglied seit
Aug 1, 2018
Beiträge
451
Punkte
27
Wasserkühlung schreckt mich auch ab: noch mehr Bauteile, die Fehler-anfällig sind. Schließe ich auch bis auf weiteres aus.
Daran ist nichts Abschreckendes.
Wenn Du in der Lage bist, ein System im Case einzubauen, stellt eine WaKü keine Herausforderung dar. Okay, etwas mehr Bastelarbeit (und Investitionen), aber Du wirst sicher zufrieden sein.
 

Denniss

Veteran
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
356
Punkte
27
Wolfgang von CB plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen (NDA?) und sagte im Forum irgendwas von 14.11. oder so für Tests vom 3950X
 

Bambina

Mitglied
Mitglied seit
Jun 14, 2019
Beiträge
41
Punkte
7
Die Vorankündigung von AMD nützt mir....rein gar nichts.
Also warten bis Ende November die ersten Test da sind. Hoffentlich dann gleich mit Agesa 1.00.4x samt Nachtest älterer Ryzens mit aktueller Agesa und ev. aktullem Energiesparplan.

Schade das es keinen 16 Kern Threadripper gibt, quasi "3950x de luxe". Dank 4-Kanal Speicherinterface, großen Sockel mit viel Kühlfläche und hoher TDP hätte ich dem zugetraut intels 9900K(S) tatsächlich in games zu schlagen.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wolfgang von CB plauderte ein wenig aus dem Nähkästchen (NDA?) und sagte im Forum irgendwas von 14.11. oder so für Tests vom 3950X
Es gibt für Deutschland nur wenige Test-Kits (weniger als die Finger einer Hand), eines davon ist bei CB. Diesmal wird seit Jahren mal wieder rotiert, keiner darf ein Sample behalten. Nachtests sind dann damit unmöglich. Ich bin diesmal erst danach dran, irgendwen trifft es halt immer. Das werde ich aber bei der Auswahl der Tests berücksichtigen. Ich glaube ja kaum, dass CB Dinge wie Creo- oder Solidworks-Lizenzen hat oder überhaupt HPC testet bis auf ein paar Synths ßá la SisSoft Sandra . Außerdem teste ich ja auch mein neues Equipment. Sollen die Gaming testen, die Ergebnisse kann ich jetzt schon sagen. Die unterscheiden sich nicht groß vom 3900X... :D

Das Lustige ist, ich hätte selbst eine vom Händler haben können, der sie aber vor dem 25.11 nicht aus dem Lager geben darf. Allerdings ist hier Homöopathie Trumpf. Das dazu...
 
Zuletzt bearbeitet :

Denniss

Veteran
Mitglied seit
Nov 8, 2018
Beiträge
356
Punkte
27
Schade daß die CPU nicht von alleine zu Dir laufen kann und auf gleichem Wege wieder zurück zum Händler kommt. Die CPU könnte er dann als Igorslab-Edition verkaufen
 

Dark_Knight

Urgestein
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
798
Punkte
43
Weiß nicht warum man mir oder anderen jetzt eine WaKü aufdrängen will. Ich will keine und damit ist die Sache durch, da brauch man nicht noch 5 mal wiederholen, das diese ja einfach ist und leicht zu installieren und ja besser kühlt etc.

Ich möchte meinen neuen PC weiterhin mit Luft kühlen und das sollte jeder akzeptieren und gut ist. Verstehe ja auch nicht wo das Problem ist, wenn jemand lieber eine Luft Kühlung haben will. Wer eine WaKü bevorzugt, der bevorzugt diese, kann ja auch jeder nutzen, der es nutzen möchte.

Mich interessiert aber, ob der 3950X vernünftig per Luft gekühlt werden kann oder nicht, nur daher meine Frage an Igor ob er dies auch testen wird. Alles andere was WaKüs betrifft, interessiert mich nicht.

Hoffe das ist jetzt bei jedem angekommen. ;)
 
Mitglied seit
Aug 28, 2019
Beiträge
166
Punkte
17
das is hier langsam wie mim Auto luftgekühlter Käfer Vs. wassergekühlter Rest.

VW hat da ja durchaus auch damit geworben dass beim Käfer nichts (über)kochen kann.
(Und ja das war damals mitunter ein Problem, da die Lüfter des Radiators direkt vom Motor mitgedreht wurden => niedrige Motordrehzahl = niedrige Lüfterdrehzahl, was zB mit Anhänger oder bergauf manchmal nicht mehr reichte.)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.016
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wer unbedingt mit Luft kühlen will, der ist Herr seines eigenen Willens, auch wenn ich es nicht wirklich nachvollziehen kann. Das bitte ich zu akzeptieren.

Also 3900X und DarkRock 4 gehen durchaus, aber nur ohne merkliches OC/PBO. Das Teil wird echt heiß, wenn man deutlich über 100 Watt TDP kommt. Ab 120 Watt wird es gemein. Das wiederum liegt aber an den Eigenheiten des CPU-Designs und der eher langsamen Arbeit von Heatpipes. Und was den Luftkühler im Test des 3950X betrifft, ich möchte das teure Godlike zwar nur ungern mit diesen fossilen Bremsgewichten belasten, werde es aber wohl trotzdem mal ausprobieren.

Noctua hat ja Luftkühler mit besserem Heatsink für Threadripper, leider passt das Mounting-Kit nicht für AM4. Sinnloses Eigentor. Mittlerweile fummeln alle die großen Kühler kompatibel mit neuen Brackets.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
751
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Ich bin garnicht"gegen" Wasserkühlung. Ich brauche die nur nicht und spars mir deshalb.
 

ArcusX

Veteran
Mitglied seit
Okt 23, 2019
Beiträge
180
Punkte
27
Ich wollte niemandem etwas aufdrängen. Wenn meine Aussagen als zu dominant verstanden wurden, bitte ich um Verzeihung. Mein Ansinnen war lediglich eventuell vorhandene Scheu zu reduzieren.
 
Oben Unten