Automotive Enterprise Solutions News Professional VR/AR Workstation

Aus der Industrie: Fahrzeugentwicklung verlagert sich in den virtuellen Raum

Durch die Lösung „Cloudmodelling“ wird der Prozess der Fahrzeugentwicklung in den virtuellen Raum verlagert. Der Entwickler, die Volke Entwicklungsring SE, verspricht damit deutlich schnellere und kostengünstige Abläufe. Die Rechenleistung wird durch mehrere Hochleistungs-Workstations von Dell mit integrierten NVIDIA-Grafikeinheiten bereitgestellt.

Bevor ein neues Automodell auf den Markt kommt, steht ein langer Prozess der Formfindung an. Auch heute noch werden Modelle des Fahrzeugs in den verschiedensten Entwicklungsphasen händisch gefertigt, was aufwändig und kostspielig ist. Um die Zeit von der ersten Idee bis zur Serienreife zu verkürzen, hat die Volke Entwicklungsring SE die Lösung „Cloudmodelling“ entwickelt.

HTC Vive Pro (99HANW017-00)

bestware1-2 Werktage679,00 €*Stand: 23.08.19 05:51
kiebel.delagernd, 1-3 Werktage879,00 €*Stand: 23.08.19 05:54
mediamarktlagernd879,00 €*Stand: 23.08.19 04:14
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Hinter Cloudmodelling verbirgt sich eine virtuelle Umgebung, in der dreidimensionale CAD-Daten erstellt und geändert werden können. Bis zu zehn Designer können beim Cloudmodelling gleichzeitig und standortunabhängig um das Auto herumgehen, Bereiche neu erstellen und Änderungen live am Modell durchführen. Sie tragen dabei eine Virtual-Reality-Brille (HTC Vive) und zwei Hand-Controller zur Interaktion. Im virtuellen Raum können die Arbeiter dann entweder frei mit der Hand zeichnen oder Präzisionswerkzeuge einsetzen, mit denen sich Oberflächen und Kurven herstellen beziehungsweise verändern lassen. Die Experten bewerten aber nicht nur den visuellen Gesamteindruck eines neuen Modells, sondern können sowohl das Exterieur wie auch das Interieur und den Rohbau inspizieren, ergonomische sowie konstruktions-, fertigungs- und kostentechnische Fragen klären und mögliche Schwachstellen im Design unmittelbar korrigieren.

Da beim Cloudmodelling große Datenmengen anfallen und allein der Rohbau mit Antriebskomponenten (Motor, Getriebe, zukünftig E-Motor und Akkus) herkömmliche CAD-Systeme an ihre Leistungsgrenzen führen würde. Da das Projekt in Zusammenarbeit mit NVIDIA umgesetzt wurde, kommen entsprechend NVIDIA Quadro RTX 8000 Karten zum Einsatz, die über NVLink mit einander gekoppelt sind. Als Unterbau wird die speziell für Virtual-Reality-Anwendungen entwickelte Dell Precision 7920 Tower Workstation genutzt, die von Intel Xeon Prozessoren der neuen Generation betrieben werden.

PNY Quadro RTX 8000, 48GB GDDR6, 4x DP, USB-C (VCQRTX8000-PB)

HEINZSOFTAuf Lager, ca. 1-2 Werktage6099,00 €*Stand: 23.08.19 05:53
HEINZSOFT Notebook&PC ShopLieferzeit 3-4 Werktage6114,00 €*Stand: 23.08.19 04:17
MindfactoryZentrallager: verfügbar, Lieferung 3-5 Werktage Filiale Wilhelmshaven: nicht lagerndStand: 23.08.19 05:456228,95 €*Stand: 23.08.19 05:41
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Die Geschwindigkeit ist bei der virtuellen Fahrzeugentwicklung entscheidend – versteht sich von selbst. Beim Rendering werden pro Brille 90 Frames pro Sekunde verarbeitet; und das mehrmals gleichzeitig, wenn unterschiedliche Sichtweisen gefordert sind oder, wenn eben mehre Brillen zum Einsatz kommen.

Wie der ganze Prozess aussieht, kann man in folgendem Video sehen:

 

 

Jakob Ginzburg

Redaktion | Geschäftsführung | Vermarktung

Meistens eher im Hintergrund unterwegs, kümmere ich mich um den Geschäftsbetrieb und schreibe hin und wieder News sowie Reviews.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.