Consumer Electronics Gaming News

AMDs 7nm-Chips für die Playstation 5 sollen im dritten Quartal 2020 bereit sein – Navi bietet offiziell RayTracing-Support

AMDs 7nm-Prozessoren für die neue Playstation soll laut Informationen von DigiTimes von nicht näher benannten Quellen aus der Industrie, im dritten Quartal verfügbar sein. Damit wird ein Erscheinen der Playstation Ende 2020 immer wahrscheinlicher. Außerdem ist offiziell bestätigt, dass Navi RayTracing unterstützt.

AMD, TSMC und mögliche Marktanteile

Die Quelle fügte außerdem hinzu, dass das Packaging und Testen der Prozessoren von Advanced Semiconductor Engineering (ASE) und Siliconware Precision Industries (SPIL) durchgeführt werden soll. Mit AMDs Wechsel von GlobalFoundries zu TSMC wird AMD ein wichtiger Partner für TSMC, dessen Wachstum positiv prognostiziert wurde. Dieses wird unter anderem durch einen möglichen Marktanteil von AMDs Prozessoren von 10 Prozent bestärkt. Dies wird unter anderem durch Intels Fokus auf 5G- und High-End-Server-Chips plausibel gemacht, nachdem AMD dadurch im traditionellem CPU-Markt und dem Server-Markt besser Fuß fassen sollte.

Apple belegt den 7nm-Prozess erstmal für sich

Sony machte zudem die Aussage, dass die neue Playstation nicht dieses Jahr erscheinen wird, sondern dass eine neue Konsole erst im Jahr 2020 geplant ist. Die Playstation 4 soll über 100 Millionen Mal verkauft worden sein.  Die großflächige Produktion von TSMC soll bereits diesen Monat begonnen haben, die jedoch zum Großteil von Apple belegt wird, was der benötigten Produktionsmenge einer potentiellen Playstation 5 noch im Wege steht. Die Tage der Playstation 4 sind aber gezählt.

Navi verfügt über RayTracing-Support

Es ist jetzt offiziell bestätigt worden, dass Navi über RayTracing-Support verfügen wird und damit sowohl die kommende Playstation als auch die noch dieses Jahr erscheinenden Desktop-Ableger in den Genuss kommen werden. Lisa Su reagierte auf eine Exklusiv-Story von wired.de, aus der auch hervorgeht, dass die bereits vermuteten Zen 2 Prozessoren in der neuen Playstation verwendet werden. Sollte Navi wirklich speziellen dedizierten RayTracing-Support bieten und somit die hardwareseitige Unterstützung auch für die neue Playstation gegeben sein, könnte sich RayTracing schneller als erwartet durchsetzen. Damit wäre die Ära der herkömmlichen Rasterisierung vorüber und die schnelle Verbreitung von RayTracing und der damit einhergehenden Hybridlösung aus beiden Techniken möglich.

Quellen: DigiTimes, Wccftech, Sony, Wired