Ryzen-CPUs von AMD als Heizung für einen ganzen Wohnblock? Der Winter kann kommen!

Unsere französischen Kollegen waren am Donnerstag, den 18. Oktober, in Bordeaux zu einem Besuch in einem fast fertiggestellten Gebäude. Das ist an sich erst einmal nichts Besonderes, wäre da nicht ein kleines Detail komplett anders. Und so steht man am Ende vor einer Weltneuheit, die darin besteht, den zukünftigen Bewohnern dank Qarnot, einem französischen Unternehmen, eine kostenlose Heizung zur Verfügung zu stellen.

Das ist im Prinzip zwar nicht neu, aber die Art und Weise der Umsetzung schon. Wir kennen ja bisher nur Serverfarmen, die ihre Wärme an die bertreffenden Gebäude ableiten, aber jetzt befindet sich die Rechenanlage im Gebäude selbst, oder genauer: direkt an den Wänden, in einzelnen, hochmodernen Heizkörpern!

Das Gebäude wurde dahingehend konzipiert, um den CO2-Ausstoß so weit wie möglich zu reduzieren, und ist daher auf maximale thermische Trägheit ausgelegt. Das heißt, man hält Temperatur so lange wie möglich, um Schwankungen zu begrenzen. Für den Sommer sind alle Räume und Decken so konzipiert, dass sie nachts durch Lüftung Frischluft zirkulieren lassen können, so dass tagsüber keine Klimatisierung erforderlich ist. Die Heizung im Winter folgt der gleichen Logik

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.