News Prozessor System

Ab November verfügbar: AMD Ryzen 9 3950X und Threadripper 3000 kommen später als erwartet

Ziemlich schmallippig zeigt sich derzeit AMD beim Thema AMD Ryzen 9 3950X und Threadripper 3000. In einer kurzen Mitteilung an die Presse und die Community hat der Hersteller nun bekannt gegeben, dass der Marktstart für beide Produkte bzw. die Serie auf November verschoben wird.

So heißt es in der spätabendlichen Meldung:

Unser Ziel ist es, die starke Nachfrage nach unseren AMD Ryzen-Prozessoren der dritten Generation auf dem Markt zu adressieren. Aus diesem Grund planen wir, sowohl den AMD Ryzen 9 3950X als auch die dritte Generation der AMD Ryzen Threadripper-Linie im November dieses Jahrs in Serie zu bringen. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Warten lohnen wird, wenn Enthusiasten den weltweit ersten 16-Core Mainstream-Desktopprozessor und unsere nächste Generation von High-End-Desktopprozessoren in den Händen halten.

Damit adressiert AMD auch die derzeitigen Lieferschwierigkeiten des AMD Ryzen 9 3900X. Der 12-Kerner ist so beliebt, dass AMD die Nachfrage nicht decken kann. Und auch Auftragsfertiger TSMC kommt den 7nm-Bestellungen nicht hinterher.

Keine Verschiebung, sondern ein erster offizieller Zeitrahmen wird beim Threadripper 3000 gekannt. Dieser wird bis zu 24 Kerne und 48 Threads bieten. Ob auch ein Modell mit 32 Kernen erscheinen wird ist derzeit noch unklar, aber durchaus denkbar. Im November werden also gleich zwei Produkte in die Online- und Einzelhandesregale finden.

Zur Quelle